Auch deutsche Helfer suchen mit

Viele Wohnhäuser stürzten von dem Erdbeben am 5. und 19. September ein. Diese Häuser stürzten am 5. September in Oaxaca ein. An diesem Ort halfen Loewens und Neudorf mit Lebensmittel. Sie machten die Arbeit zusammen mit Prediger Familie Cruz aus Oaxaca

In der Nacht kommen deutsche Helfer der Organisation ISAR zu dem Trümmerberg, der mit Flutlicht angestrahlt wird. Mit einem speziellen Bio-Radar suchen sie Lebenszeichen. Das Gerät kann menschliche Herztöne bis zu 25 Meter unter dickem Beton ausfindig machen.
Der Gründer und Geschäftsführer von ISAR, Michael Lesmeister, steigt von den Trümmern herab und zündet sich eine Zigarette an. Das Radargerät hat kein Leben mehr entdeckt. Continue reading

Warum sollte man helfen?

Auf diese Frage meinte Cornelio Wieler von den Bomberos Campo 72, das sie über die Lage in Südamexiko gesprochen hatten, auch davon, dass möglicherweise viele Menschen gestorben waren, ohne eine Gelegenheit gehabt zu haben, Jesus anzunehmen. Continue reading

Die Bomberos Campo 72 helfen Erdbebenopfer in Oaxaca

Die Bomberos Campo 72 fühlten sich bewegt von der Katastrophe in Südmexiko, wo ein Erdbeben viele Häuser niederbrach oder beschädigte. Das Beben am 5. September richtete in vielen armen Ortschaften großen Schäden an und ließ die Menschen sozusagen schutzlos. Zum Beispiel in Ixtacuepec wurden 90 Prozent der Häuser zerstört oder beschädigt. Continue reading

Dee Oabeiden aum Corredor Comercial Manitoba sellen aune 2018 aunfangen

Dee Architekt von Cuauhtemoc Enrique Medrano deeld met, daut dee Rejierung aul en Plon, een Antiprojekto, haft, wo see dee Oabeiden von dee Ernieerung vom Corredor Comercial Manitoba doonen wellen.
Äa Plon es, opp faschiedne Städen Äwafoatsbrijen too moaken, en Wäaj aun jieda Sied vom Huachwajch too moaken, omm den Fakjia sechra too han. So aus dee Plonnung es kunnen dee Kosten so bei 1.2 Miliarden (1.200 Millionen) Pesos sennen. Continue reading

Das erste Sing Celebration wurde im vollen Saal vorgetragen

Das Auditorium füllte sich mit Zuhörern an. Alle waren gespannt. Die Sänger waren etwas aufgeregt, und gespannt, ob ihnen das Singprogramm gelingen würde.
Der Chor trat auf. Alles war still. Der Dirigent Arturo Friesen erhob seine Hände um das Singen anzuleiten. Der Chor began zu singen und erfüllte den Raum mit einem herrlichen Klang. Continue reading

Neufeld diente ein Jahr in Haiti

Rosenda Neufeld diente ein Jahr lang in Haiti. Sie reiste vorigen Sommer dorthin und kehrte jetzt im Juli zurück zu ihrer Heimat, die Manitoba Kolonie.
Rosenda wohnte bei einer christlichen Familie in Haiti, und unterrichtete Englisch an einer Schule. Menschen in Haiti sind etwas misstrauisch gegen Ausländer, weil viele Ausländer die arme Lage des Landes ausnützen will, aber ohne die Einstellung zum Helfen zu haben. Continue reading

Neues Programm für Eheleute die nach Rat suchen

Das erste Programm im Hilfs-Center schloss vorige Woche ab. Die Ehepaare die sich beteiligten, fühlten sich
gestärkt und wollen mit neuem Mut zurück in ihre Heime und ihr Leben neu gestalten. Am 25. September,
jetzt Montag, beginnt der neue 2 wöchige Behandlungstermin. Ehepaare, die Lösungen für Probleme
suchen, sind sehr eingeladen. Es werden Ansprachen gegeben, aber es ist auch die Gelegenheit, persönlich
mit Ratgeber zu sprechen. Im Center arbeiten Personen wie Hein Friesen und Franz Penner.
Interessenten, sich am Programm im Hilfs Center zu beteiligen, können sich melden an die Celular Nummer
625-105-5525. Die zwei Wochen könnten ein Unterschied für das ganze Leben bedeuten.

Der erste Kursus für Eheleute im Hilfs-Center die nach Rat suchen, ist abgeschlossen. Die Lehrer der Gruppe sind zufrieden. Auch wenn es nicht voll war, verspürten sie doch den Segen, den die Eheleute erhielten. Continue reading