Avisos 21 Februar

* Zum Verpachten sind 55 Hektar Land bei Cerro Blanco mit 8 zolligen Brunnen.Bei: Jakob Penner Cel.(625) 101-3049

* Er tut Regners aufstellen für andere, und was immer da an die Regner fehlt zu tun.Bei: Cornelius Blatz Campo 38 1/2  Cel.(625) 121-8317

* Essen verkauft werden soll Sonnabend den 23. in Campo 6 1/2 im Kolonieshaus, von 10:30 weiter wird Essen verkauft werden, Carnitas, Hamburguesas, Tortas, Nuddelsuppe und Restaurantsuppe, da sind auch Lösser zum verkaufen für einen neuen Remolque und Breezer und noch mehr neue Sachen, geht freiwillig Sachen hinzubringen zum Ausruf was da soll des Abends sein, da soll auch die Singer Gruppe Amigos del campo von 5:30 Uhr weiter sein, es geht geht für Jakob Reimers Campo 18 für Doktereien, er hatte sich lassen an beide Lungen operieren.

* Er tut Dachrinnen und „Buten“ anmachen und Insulation hineinsprayen.Bei: Cornlius Hamm Campo 61 Cel.(625) 102-2631

Adelia Dyck qualifiziert für die Barrileada Nacional

Auf dem Tonnenrennen, die Barrileada Selectiva anfangs Februar qualifizierte Adelia Dyck aus Colonia El Valle für das nationale Wettrennen in Jalisco, während ihre Schwester Mathilda es knapp verpasste.
Im ersten Rennen hatte Adelia die beste Zeit von den 15 Teilnehmern, und qualifizierte damit schon für die 3. Runde, wo sie auch wieder ein so gutes Resultat erzielte, dass sie zu den besten vier gehörte, und damit den Pase zum nationalen Rennen in Jalisco gewann. Dieses Rennen wird wahrscheinlich im Mai stattfinden. Die besten Teilnehmer des „Nacional“ können sich dann am internationalen Rennen in Brasilien beteiligen.
Matilda hatte nicht ganz so viel Glück wie ihre Schwester. Sie gewann zwar in den ersten zwei Runden gegen ihre Konkurrenten, doch schaffte sie es nicht in der dritten Runde. Sie kann sich trotzdem an der Barrileada nacional beteiligen, doch eine Chanze auf das internationale Rennen hat sie schon nicht.
Die Barrileada ist in den Kolonien in den letzten Jahren immer beliebter geworden, und immer mehr Mädchen erzielen gute Resultate.

Matilda Dyck aus der Colonia El Valle (2.von links) wartet auf den Anfang der Barrilesrennen, zusammen mit Abril Avila, Jimmy Torres, Emily Palacios und Anett Palacios.
Matilda und Adelia Dyck aus der Colonia El Valle warten, bis sie an der Reihe für das Tonnenrennen sind. Dieses ist auf dem Selectivo in Chihuahua. Beide hatten gute Resultate und qualifizierten für die nationale Barrilera in Jalisco die später im Jahr stattfinden soll. Foto: Mathilda Dyck

Avisos 20 Februar

Witwe Peter Penner(geb. Katharina Wiebe Peters) Campo 22(früher Campo 25) wurde den 18. Februar des morgens tot gefunden, im Alter von 82 Jahren 5 Monate und 4 Tage.

* Pancho Peters Saladas, starb am 16-17 Februar in der Nacht im Alter von 36 Jahren, er hatte Herzschlag.

Avisos 20 Februar

* Zum Verkauf sind kleine Haferbunde.In: Campo 2A Cel. (625)110-5703

* Zum Verkauf ist ein Oficina Mobil 35X20 Fuss, hat 3 Zimmer und 1/2 Bano. Bei: Jaime Giesbrecht Cel. (625)102-4558

* Zum Verkauf sind 64 Hektar Land in Las Cuatas ist ein Regner droben, und eine 8 zollige Pumpe von 450 Fuss, und Turquesa Saathafer für 5.50 das Kg.Bei: Johan Thiessen Campo 61 Cel. (625)106-6769

* Zum Verkauf sind 15 Ton Karma Saathafer.Bei: Johan Enns Campo 18 Hof 27     Cel. (625)122-0003

* Zum Verkauf sind große 3X4 Haferbunde.Bei: Franz Loewen Campo 35 Cel. (625)126-4935

* Zum Verkauf sind 10 Kuhkälber, und ein Miststreuer, und ein Getreideroller. Bei: David Peters Campo 6B Cel. (625)110-1693

* Zum Verkauf sind 3 Milchkühe, eine Färse, und 5 Schweine von 100-115 Kg.Bei: Abram Fehr Campo 118 Cel. (625)106-9584

* Zum Verkauf ist ein 4440 JD Traktor, 1 4850 JD Traktor, 1 1175 Case Traktor, 1 27 Fuss 1610 Bugger, 1 8 reih Liliston Weeda, 1 580 Backhoe.Bei: David Wiebe Km. 9 Cel. (625)589-1783

* Zum Verkauf sind etliche Bullen und Kuhkälber von 300-600 kg zum schlachten, und 2 Elektrische Kamping Betten. Bei: Peter Wiebe Campo 15 Cel. (625)102-4522

Eine neue Siedlung in Angola würde Zusammenarbeit erfordern

Eine Ansiedlung in Angola könnte auf die lange Sicht einen großen Aufschwung bedeuten, mit einer großen Entwicklung nicht nur für Bauern, aber auch für alle anderen Arbeitsrichtungen wie Industrie, Handel, Viehzucht, Milchproduktion und anderes.
Doch weil es zur Zeit in Angola zu wenige Möglichkeiten gibt, müsste vieles zuerst aufgebaut werden, und das wäre schwierig, wenn man sich nicht gegenseitig unterstützen würde.
Es wird von mehreren Personen der Rat gegeben, eine Sociedad zu gründen. Die Interessenten für das Angola Projekt könnten Aktien (Shares) kaufen, und in Angola als Sociedad den Anfang machen.
Nicht alle Socios würden sofort dorthin ziehen, aber die Sociedad könnte dort schon anfangen zu arbeiten. Als Sociedad würde man schon den Weg öffnen, und nicht jedermann müsste selber alles kaufen.
In Rio Verde Paraguay hat man in den letzten Jahren mit einer Kredit Union angefangen. Dieses funktioniert sehr gut. Durch solche Sociedad kann man vieles erreichen, das man alleine nicht erreichen kann.
In Angola wäre es genau so. Die Socios würden durch gemeinsame Projekte Verschiedenes einrichten. So würde es nicht sofort an Geld fehlen wenn, die Arbeiten beginnen würden.

Peter Neudorf und Cornelius Neudorf aus Rio Verde, Paraguay besuchten Mexiko genau in der Zeit, als die Vorstellungen über Angola gemacht wurden. Sie sahen große Möglichkeiten einer mennonitischen Siedlung in jenem Land, doch schlugen sie vor, zuerst eine Sociedad zu formen, welche mit der Organisation und Finanzen helfen würde, um die Zeit der Ansiedlung zu erleichtern und später eine Entwicklung zu fördern.
Hier stehen sie zusammen mit Abram Wiebe, der die Reise nach Angola koordinierte.
Auf der Vorstellung in Low Farm von der Reise nach Angola wurde großes Interesse über jenes Land gezeigt. Viele Fragen wurden gestellt. Doch fehlt es, dass noch mehr Menschen sich anmelden als Interessierte für weitere Untersuchungen über Angola. Es haben sich schon über 40 Personen gemeldet, doch sollten es eigentlich mehr sein. Melden kann man sich am besten an Abram Wiebe, Campo 72 (Agrisa) aber auch im Casa Siemens.

Avisos 19 Februar

* Zum Verkauf sind etliche Bullen von 300-350.  Bei: Jakob Neufeld Campo 116 Cel.(625) 118-2834

* Zum Verkauf ist Turquesa und Babicora Saathafer, ist rein gemacht.Bei: Johan Klassen Campo 50   Cel.(625) 125-3734/(625)105-8269

* Zum Verkauf ist ein 4440 JD Traktor im Doppel Räder, 4 Schar JD Pflug, und gesucht wird nach eine albertische Minivan.Bei: David Fehr Oasis Cel. 626-104-9507

Avisos 19 Februar

* Ausruf soll sein Dienstag den 26. Februar bei Aylmer Wieben in Campo 35, verkauft werden soll ihre Wohnstelle ist auch vor dem Ausruf zu kaufen, Trailer zum Loader fahren, ist auch vor Ausruf zu kaufen, 5000 Ford Traktor, 4020 JD Traktor, und viel Sachen mehr.     Cel.(625) 118-7608

Avisos 19 Februar

* Gesucht wird nach ein paar Leute zum in Moctezuma arbeiten, soll Kenntins haben zum Mehltainer fahren.Bei: Isaak Wall Cel.(625) 127-2382 Bei: Hein Rempel Cel.(625)115-2583

* Gesucht wird nach ein deutschen Secretario von 30-45 Jahre was spanish auch englisch kann, interesiert für Computer und Sistemas, und 2 andere zum in der Schmiede, interesiert für trailers bauen, am liebsten mit Erfahrung, sie bieten gutes Lohn.Bei: Eddy    Cel. (625)101-4070