Emma meeja Menschen kjeepen vom Aupelsauft waut en Campo 101 jemoakt woat

Äwa een Joa trij mueken Abram Wieben dee ieeschte Proowstekje met Aupelsauft moaken. See hant goode Meschinen doatoo ut Österreich jekoft, uba daut mot uck jelieet, dee too brucken. Daut schauft toom Jlekj uck seeja fein.
Toojoa mueken see aul in schoof Aupelauft, uba dit Joa aul väl meeja. See nannen den Juwie. Dee Numen kjemmt von Jugos Wiebe.
Eena kaun den opp veschiedne Städen kjeepen, en Glausbuddlen oda uck en Luschen. Äant es daut wichtich, daut dee Sauft gaunz acht es. See doonen nuscht mang rieeren. Wann eena von den Sauft drinkjt saul eena Weeten, daut it jesunda Sauft es.
Om daut Jeschaft dolla em Schwung too brinjen hant Wieben en Low Farm ne Städ enjerecht, wua see äare Produkte toom Haundel utjestallt han. See feelen, väle Menschen woaren leewa Aupelsauft drinkjen wellen aus Seida, wielst Sauft doch väl jesunda es.
Een groota Väadeel es uck det veoabeiden von soone Appel, waut enne Stuaren nich goot too fekjeepen gonen, soo aus vehoagelde oda kjline. See nehmen uba nicht schlachte Appel mang. Dee Sauft saul soo goot aus mäajlich schmakjen, un dee deit uck, dee schmakjt seeja scheen.

Avisos 5 Diciembre

* Peter Penner La Honda, Zacatecas, starb am 4. Dezember im Alter von 78 Jahren, er hat an Zucker Krankheit gelitten.

* Abram Schröders Johan Neuland Belize, starb am 3. Dezember im Alter von 4 Jahren, er hat schwer an Krebs gelitten.

* Isaak Wiebe Kolonie Rio Verde, Paraguay, starb am 4. Dezember im Alter von 72 Jahren, 10 Monaten und 4 Tagen, er hat in Herzschlag.

* Cornelius Dyck Belize, starb am 3. Dezember im Alter von 81 Jahren.

* Frau Gerhard Schmitt (geb. Susana Olfert) Shipyard Belize, starb am 4. Dezember im Alter von 37 Jahren, sie hat lange Leber Probleme gehabt, sie hinterlässt ihr Mann und 6 Kinder zwischen 3-17 Jahren.

* Jakob Hamm Wall Campo 35, starb am 4. Dezember im Alter von 66 Jahren, 11 Monaten und 27 Tagen, er hat Probleme mit Lungen, Nieren und Magen.

Avisos 05 Diciembre

* Hofmark soll sein zu Donnerstag und Freitag den 5-6. Dezember bei Km 27. bei den roten Speicher am Hochweg. Da werden viele Kleider, Schuhe und Teetig sein.

* Hofmarkt soll sein Freitag und Sonnabend bis Mittag den 6-7. Dezember bei Johan Knelsen Km. 16 am Hochweg, da wird viel Corelle Teetig, und anderes Teetig, Stühle, Schränke und vieles mehr.

Avisos 05 Diciembre

* Suchts du nach ein gutes Geschenk zu Weihnachten, Spade Churrasquero die Electrische Fleisch Backer sie werden den 6-7 Dezember sehr gute preise haben, bei Llarasa Km 12. sie werden da auch wieder fleisch backen, um die Menschen lassen schmecken wie es schmeck.   Cel.(625) 111-1861

* De Max Metal en Los Jagueyes le ofrecen 11 Panels y Inversor de 3 kw. Y un Minisplit de 1 Tonelada por solo 2800.00 Dolares.

Bei: Cornelio Friesen Los Jagueyes Cel. (625) 115-3157 Cel.(625) 115-4218

* Gesucht wird nach Blut egal was für Blut von 4 Personen, für Diedrich Thiessen Altenheim Km 14 Abgeben im Seguro. Bei: Peter Peters Km 14 1/2  Cel. (625) 591-7906

Avisos 05 Diciembre

* Zum Verkauf sind 35 Acker Haferschwat.Bei: Abram Blatz Campo 35 Cel.(625) 110-3715

* Zum Verkauf ist eine Ranch nahe bei Villa Ahumada, an den großen Hochweg von 130 Hektar, da sind 2 Permisos bei, zum Brunnen machen.     Bei: David Banman Cel.(625) 100-1143 1 Zum Verkauf sind 2 Casa Mobiles 22×40 – 22×50 sind gans neu, sie tun auch Casa Mobiles machen.Bei: Johan Peters Campo 10 Cel.(625) 111-1675 Bei: Abram Peters Campo 10 Cel.(625) 121-6696

Weihnachtsparade mit Lichter in der Manitoba Kolonie

Es ist schon das dritte Jahr nacheinander, dass vor Weihnachten eine Parade bestehend aus Weihnachtlich geschmückten Fahrzeugen von Cuauhtemoc bis zum Museum bei Kilometer 10 fahren.
Ausgeschmückt mit Lichter und Weihnachtsschmuck, fahren sie langsam den Hochweg entlang. Auf den Fahrzeugen befinden sich Personen, einige wie Sankt Nikolaus verkleidet, und begrüßen die Menschen.
Um die wirkliche Weihnachts-botschaft der Geburt Jesu darzustellen, wird sehr eingeladen. Vielleicht könnten Kirchen, Schulen oder Privatfamilien einen Anhänger dementsprechend schmücken, und so-gar kurze Weihnachtslieder vortragen.
Mit Finsterwerden soll die Karawane der Fahrzeuge den Corredor Comercial Manitoba stattfinden. Viele Menschen halten am Wegrand an, um den „Desfile“ mitzuerleben.
Beim Museum, Kilometer 10, soll noch nachdem ein Programm stattfinden, und verschiedenes zum Verkauf angeboten werden.

Lichter, Ausstellungen und Musik sind ein Teil des Desfile de Luces Navideños. Am Sonnabend, den 7. Dezember soll der diesjährige Desfile am Corredor Comercial Manitoba von Cuauhtemoc bis zum Museum bei Kilometer 10 mit finster werden stattfinden.

Die Regierung untersucht Geschäfte in den Kolonie

Vor einigen Monaten began die Regierung mit den Untersuchungen der Geschäfte und Schmieden in den Kolonien um Cuauhtemoc. Sie untersuchen wegen allen möglichen Angelegenheiten.
Da es von der Umweltabteilung (Departamento de Ecologia) ausgeführt wird, ist es verständlich, dass sie untersuchen, ob die Luft, Wasser oder Erde verschmutzt wird.
Aber von gewissen Geschäften wird verlangt, eine Erlaubnis für die Nutzung der Erde (Uso de Suelo) aufzuweisen. Die Umgebung im Geschäft soll menschenfreundlich sein. Alle Sicherheitsmaßnahmen sollen erfüllt sein, für Arbeiter und, wo es zutrifft, auch für die Kunden.
Wenn die Inspektore zum Geschäft oder Schmiede kommen, finden sie meistens viele Unregelmäßigkeiten. Vieles von dem Verlangte ist den Betroffenen meistens ganz fremd, und es folgt eine Strafe.
Der Regierung wurde vorgehalten, warum sie den Unternehmern nicht informieren würden, bevor sie kommen und Strafen austeilen.
Dieses bietet die Regierung jetzt. Durch die ACM (Agrupación de Colonos Manitoba) soll der Kursus geboten werden. Am Freitag, den 29. November um 10:00 Uhr morgens soll der zweistündige Kursus geboten werden. Hier wollen die Angestellten der Umweltabteilung (Ecologia) erklären, was von den Geschäften erwartet wird, um nicht eine Strafe zu erhalten.
Man kann sich anmelden bei Hein Dyck, an die Nummer 625-125-9509. Email: hdyck@acmanitoba.org. Der Kursus kostet 500 Pesos. Damit dürfen sich zwei Personen von dem Geschäft beteiligen.
Der Kursus soll bei der UCACSA Kilometer 5 gegeben werden.
Insgesamt sind es etwa 500 Geschäfte, die in dieser Gegend sind. Viele davon wurden schon besucht, aber viele noch nicht. Es ist daher ratsam, sich an diesem Kursus zu beteiligen.