Hotelstube in Cerro Blanco explodierte

4

Am 30. Dezember in der Nacht explodierte es in den Stuben, welche als Hotel benutzt werden sollten. Ein Fenster flog etwa zehn Meter weg, das Dach wurde ein halb Meter aufgehoben. Jetzt wird es neu gemacht. Enrique Sawatzky, der für Franz Voth arbeitet, nimmt die beschädigten Wände und Unterdach auseinander, um sie neu zu machen. (Lese mehr auf Seite 6).

Auf dem Hof, wo Agricultores Unidos ihre Baumwollentkernungsanlage (Gin) gebaut hat, bauten sie auch Wohnungen für Arbeiter, und zusätzlich eine Wohnung, welches als Hotel benutzt werden soll.  Der Bau war schon fertig.  In einigen Stuben schliefen schon Personen, so auch in der Stube neben der Hotelstube. Continue reading

Bilderbericht Cerro Blanco

Kleine Ernte in Nuevo Durango

  

In Nuevo Durango, Campeche hat in letzter Zeit angenehmes Wetter geherscht.  Morgen ist es oft um die 8 Grad, und am Tag zwischen 20 und 30 Grad.  Es ist viel bedunkelt gewesen in diesem Winter und am Morgen ist es oft nebelig.  Es hat mehrere Male geregnet, aber nicht so sehr, dass die Erde mal richtig durchnässte.  Auch schon voriges Jahr war der Regen spärlich.  Es regnete jetzt bis zu einem Zoll, aber nur ein paar Zehntel auf ein Mal. Continue reading

Wall tödlich verunglückt

1

Jake Wall, stammend aus Durango Mexiko, verlor sein Leben in einem Unfall in Ontario, wo er teilzeitig am Radio mitarbeitete. (Lese mehr auf Seite 9). Foto: Facebook

Jake Wall (50) hat viele Jahre bei der Radiostation „Dee Brig“ gearbeitet. Am 22. Januar fuhr er wie gewöhnlich zur Arbeit. Er arbeitet beim Radio bis Mittag. Dann fuhr er weg, um eine Ladung Ware wegzubringen mit einem Trailer. Dieses machte er jedes zweite Wochenende. Es war eine schöne Abwechslung für ihn. Jetzt war es aber seine letzte Fahrt. Er war noch nicht weit gefahren als  er einen Unfall hatte und  dabei tödlich verunglückte. Continue reading

Mennoniten im Busunfall verletzt

 Der Bus, der jeden Tag um 6:00 Uhr morgens von Ramon Corona zur Stadt Campeche fährt, und um 7:00 Uhr abends zurück kehrt, kippte am 2. Januar um.  Der Unfall geschah auf dem Rückweg, weil er mit einer zu hohen Geschwindigkeit um eine scharfe Kurve unten am Berge fuhr.  Der Fahrer verlor die Kontrolle, geriet vom Hochweg, kippte um kam auf eine Seite zu liegen. Continue reading