Viehausruf jeden Mittwoch bei Cuauhtemoc

5

Bei den Einrichtungen von der Union Ganadera ist ein Gebäude speziell für die Versteigerung von Vieh gebaut. An der einen Seite die Gänge für Vieh sitzt der Ausrufer, in diesem Falle Frank Froese, und an der anderen Seite ist Raum für Hunderte Käufer. Da es im Gebäude ist, spielt das Wetter keine Rolle.

 Schon jahrelang wird jeden Mittwoch auf dem Gelände der Ganaderos de Cusi bei Kilometer 4 am Corredor Comercial Manitoba Vieh versteigert.  Der Ausrufer der meistens die Versteigerung macht, ist Frank Froese.  Wenn es ihm nicht passt, kommt ein Mann aus Chihuahua, der die Arbeit macht. Continue reading

Eine Erinnerung an die Ankunft der Mennoniten vor 93 Jahren

 

Es hat schon viele Jubiläumsfeiern für die Ankunft der ersten Mennoniten gegeben.  Die erste große Feier, war „75 Jahre Mennoniten in Mexiko“.  Auch später hat es mehrere Feiern gegeben, die auch als Pioniertage bekannt sind.  Doch wegen dem Wetter wurden diese Feiern meistens für den Sommer organisiert. Continue reading

Santarita de Tupa in Argentinien wächst

 

Anfangs, März wohnten schon 14 Familien in Argentinien, die auf die neue Siedlung gezogen sind.  Insgesamt sind es etwa 80 Personen, die ihre Zukunft schon in jenem Land sehen.  Doch die Zahl der Einwohner wächst ständig. Continue reading

Brunnenprobleme im Cuenca del Carmen größtenteils gelöst

 Nach zwei Jahren als Vorsitzender von Conagua Chihuahua ist Alex LeBaron zurück getreten, um Kandidat der PRI -PVEM Partei als federaler Abgeordneter (Diputat) zu werden.  Doch behauptet er, dass etwa 80 Prozent der konflikitven Fälle der Brunnen und Wasserlöcher (Tajos) gelöst worden sind.  Für die Brunnen in der Cuenca del Carmen (Santa Rita, Los Jagueyes, Manzanillas, usw.) sind Constancias gegeben worden, eine Erlaubnis von Conagua, dass man die Brunnen benut-zen darf.  Den Bauern kostete dieses etwas, aber jetzt haben sie ein Do-kument, das sie berechtigt, zu pumpen. Continue reading

Geringes Interesse für Apoyos für Leckschlauchbewässerung

    campo de maizDie Schlagzeile heißt, mehr Ernten mit weniger Wasser.  Im vorigen Jahr wurde dieses vielfach bewiesen.  Viele Bauern erhielten ein bis zwei Tonnen pro Acker mehr von den Feldern, wo sie Leckschlauch (Cintilla) eingepflanzt hatten, als von den Feldern, wo sie das nicht hatten.  Zudem brauchten sie viel weniger Wasser auf diesen Feldern. Continue reading