Das Fleischprojekt „Carnes Felder“ macht Baupläne

Der Name „Carnes Felder“ ist von der Hacienda als offizieller Name für die Aktiengesellschaft (SPR) angenommen worden. Unter diesem Namen können die Fleischprodukte später verkauft werden.
Zur Zeit ist das Förderungskomitee dabei, ein Landstück zu finden, wo die Schlachterei und Viehcorrale errichtet werden können. Dazu sind etwa 50 Hektar Land notwendig. Aber es kann nicht irgend Land sein. Es muss in Betracht genommen werden, dass es für Arbeiter leicht zugänglich ist, da es in Zukunft mehrere Hundert Arbeiter beschäftigen könnte. Es muss Land sein, wo unbedingt genügend Wasser vorhanden ist. Auch muss die klassifizierung der Zonen A und B für Vieh respektiert werden. Und letztend-lich spielt der Preis eine Rolle. Da die Aktiengesellscht „Carnes Felder“ von dem Verkauf von Aktien (Shares) abhängig ist, und viele Unkosten mit dem Bau haben wird, muss sehr sorgfältig mit dem Geld umgegangen werden.

Marcar el Enlace permanente.

Comentarios cerrados.