Das Projekt der Schlachterei Felder wird weiter ausgebaut

Das Gebäude für Futter ist bereits gebaut worden, und Futter (Silo und Bunde) wurde auch schon gekauft, um in diesem Winter schon mit Vieh mästen anzufangen.
Das Gebäude für die Verarbeitung und Verpackung wird jetzt gebaut.
Die Einrichtungen sollen in diesem Winter so weit fertig sein, dass man in kleineren Rahmen mit dem Schlachten anfangen kann. Anfänglich wird das Fleisch möglicherweise noch nicht hier verarbeitet werden, doch wird schon daran gearbeitet, im Markt bekannt zu werden.
In den „Viehhocks“ sollen etwa 300 Rinder gemästet werden, um Fleisch von guter Qualität verkaufen zu können. Dieses wird wichtig sein, damit die Kunden sich auf die Qualität des Fleisches verlassen können.
Wie es jetzt aussieht, wird das Geschäft Felder schneller wachsen können, und innerhalb weniger Jahren eine wichtige Rolle der wirtschaftlichen Lage in dieser Gegend spielen können.
Interessenten und Socios sind zu einer Informationssitzung zu Sonnabend den 7. Dezember zum Hof von Felder bei Campo 12B eingeladen. Auf dieser Gelegenheit kann man Fragen stellen und auch die Einrichtungen besichtigen.

Das Projekt der Schlachterei Felder kommt weiter. Jetzt wird das Gebäude soll zweistöckig werden. Auch muss ein Teil etwas höher sein wegen der Gefrierkammer.
Der Futterspeicher Felder ist schon gebaut, und fertig, Futter hereinzunehmen.
Silo und Futterbunde hat Felder schon etwas gekauft, genügend um 300 Rinder zu füttern.
Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.