Der Local Market brachte guten Erfolg

Am 1. und 2. Dezember fand der „ Cuauhtemoc Local Market“ bei Kilometer 7 statt. Schon seit längerer Zeit wurde sehr geplant. Es wurde sehr bekannt gemacht. Wie fühlt man sich jetzt, nachdem es vorbei ist. Frauen vom Komitee geben uns einen Bericht von ihren Erfahrungen und vom Ziel von diesem Ereignis.
Der „Cuauhtemoc Local Market“ war im Großen und Ganzen ein Erfolg für uns. Es kamen viele Kunden und viele Interessenten. Genau wie wir es erwartet hatten. 50 Frauen hatten einen „Stand“ aufgestellt mit ihren Produkten. Es wurde viel verkauft. Etliche Frauen hatten sogar alles verkauft und mussten noch extra Bestellungen aufnehmen um es später liefern.
Die Auswahl von Produkte war groß. Es gab zum Beispiel süßes Gebäck. Frauen von Bäckereien brachten schmackhaftes Gebäck. Es gab selbst-gemachte Schokolade, sogar Schoko-lade die zum ersten Mal zum Verkauf angeboten wurde und ausverkauft wur-de. Rezeptbücher wurden angeboten. Eine gute Auswahl von selbstgemachter Seife. Die fanden viel Interesse. Viele Menschen sind interessiert für Produkte die gesünder sind für den Körper. Es gab auch Salz zum baden, Öle die gut sind für die Gesundheit. Sehr schöne selbstgemachte Kerzen. Viel Eingemachtes wie Marmelade, Pfirsiche, Salsa und Chiles.
Der „Local Market“ für dieses Jahr war sehr darauf eingerichtet für Geschäfte von Frauen aus dieser Umgebung. Es kamen Frauen von Chihuahua, etliche von Cuauhtemoc und viele Frauen aus den Dörfern um ihre Sachen auszu-stellen und anzubieten. Dieses gibt nicht nur den Frauen die Gelegenheit ihre Produkte zu zeigen, sondern auch um zu sehen was die Nachbarinen machen.
Oft fahren wir nach El Paso um einzukaufen, ohne zu wissen das jemand in unserer Nähe diese Produkte selber macht. Das Ereignis vom „Local Market“ dient dazu, Frauen aus unserer Umgebung zu unterstützen und ihnen helfen zu wachsen. Helfen wir den Mitmenschen zu wachsen, helfen wir auch unsere Umgebung zu wachsen. Damit unterstützen wir uns unterein-ander. Die Idee ist, anstatt dass wir unser Geld verbrauchen, indem wir in El Paso einkaufen, unterstützen wir die Frauen die hart arbeiten und die Produkte zu Hause machen. Ein anderes Ding ist der Kontakt. Es gab einen erstaunlich guten Kontakt zwischen den Verkäuferinnen und Käufern. Man fragt sich unterein-ander wie die Produkte gemacht sind. Man lobt und ermutigt sich unterein-ander, und staunt über die vielen Gaben die man sieht.
Und sehr interessant, man sieht die drei verschiedenen Kulturen die wir in Chihuahua haben. Es gab Sachen die von den “Einheimischen” (indigenas) gemacht waren, von Mexikaner und Mennoniten.
Das Ziel vom „Cuauhtemoc Local Market“ ist viel mehr, als dass man nur hinfährt um ein Produkt zu erwerben. Es soll auch helfen unsere Nachbarn auf einem anderen Weg kennen zu lernen. Oft will man nicht mehr Geld verbrauchen, wenn man zum Beispiel die Seife im Laden viel billiger erhalten kann als auf so einem Markt. Aber man muss daran denken, diese Seife die ich hier kaufe, ist von jemand gemacht aus der Umgebung. Vielleicht von meiner Nachbarin, meiner Schwester oder einer Freundin. Ja, es stimmt. Sie kostet etwas mehr. Aber in den selbstgemachten Produkten steckt harte Arbeit und Liebe. Wir sollten nicht nur daran denken was wir ausgeben, auch daran das wir jemand unterstützen für die harte Arbeit und die Liebe die in den Produkten stecken. Es gibt uns auch eine Hoffnung für die Zukunft. Wir sehen und unterstützen uns untereinander mit so einem Ereignis. Wenn wir etwas gekauft haben, hilft es auch für die Zukunft. Man hat Kontakte gemacht. Wenn man zum Beispiel im nächsten Monat etwas braucht, zum Beispiel frische Donuts für ein Familientreffen, oder Seife, weiß man jetzt wo man es kaufen kann. Man hat Ideen um zu wissen wo man ein Geschenk kaufen kann. Man braucht nicht zu den großen Läden zu fahren.
Somit unterstützen wir uns unterein-ander. Vielleicht haben wir etliche von diesen Sachen schon am “facebook” gesehen, oder in einem Laden. Wir wussen aber nicht, wer sie macht. Jetzt wissen wir es. Wir haben mit der Person gesprochen. Jetzt sehen wir die Produkte mit einem anderen Gesicht. Wir schätzen die selbstgemachte Produkte mehr. Wir leben in einer Zeit wo Menschen sich mehr interessieren für Natural Produkte. Wir suchen gesündere Sachen für unser Heim und für unseren Körper. Dieses wurde auf dem „Local Market“ bestätigt.
So ein Ereignis wie dieses hilft auch um besser zusammen zu arbeiten und uns mehr zu vereinigen. Die Frauen aus Cuauhtemoc waren so dankbar für die Gelegenheit. Es war was ganz besonderes.

Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.