Der Verkehr auf dem Hochweg wird schneller

Laut der Cruz Roja gibt es in letzter Zeit wieder mehr größere Unfälle auf dem Corredor Comercial Manitoba. Es ist zu merken, dass die Menschen wieder schneller fahren, weil die Verkehrspolizei den Verkehr nur wenig kontrollieren.

Der Verkehr auf dme Hochweg durch die Manitoba Kolonie Corredor Comercial Manitoba ist in den letzten Monaten bedeutend schneller geworden, da es nur selten eine Geschwindigkeitskontrolle von der Verkehrspolizei (Transitos) gibt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist mindestens um über 10 Stundenkilometer schneller geworden.
Vor ein paar Wochen machte ich eine kleine Beobachtung. Wenn ich den Corredor entlang fahre, fahre ich gewöhnlich eine Geschwindigkeit von fast 100 Stundenkilometer. Vor einem Jahr überholte mich bei der Geschwindigkeit fast kein Fahrzeug, aber ich überholte viele. Jetzt, vor zwei Wochen, fuhr ich wieder mit dieser Geschwindigkeit. An zwei Tagen machte ich dieselbe Beobachtung. Mich überholten etwa drei Mal so viel Fahrzeuge als die ich überholte, und viele Fahrzeuge überholten mich dazu noch mit einer viel höherer Geschwindigkeit.
Nach den Schießereien voriges Jahr im Frühling und nach den Morden von mehreren Polizisten haben viele Polizisten ihre Arbeit niedergelegt, und die Regierung hat im Moment nicht genügend Polizisten.
Die Geschwindigkeitskontrolle wurde vor fast zehn Jahren streng eingeführt, nachdem es so viele große Unfälle gab, in welchen Menschen schwer verletzt oder sogar zu Tode kamen.
Viele Menschen beschwerten sich damals über die Tickets, doch die Zahl der Unfälle nahm sichtlich ab. Jetzt ist die Befürchtung dass die Zahl der großen Unfälle wieder steigen wird.

Marcar el Enlace permanente.

Comentarios cerrados.