Die Ambulanz von der El Valle Kolonie bedient eine große Gegend

Die Ambulanzen der El Valle Kolonie bedienen eine sehr große Gegend. Die zwei Ambulanzen, welche die Kolonie hat, sind die einzigen zwei zwischen Nuevo Casas Grandes, und Los Jagueyes und Villa Ahumada. Wenn irgendwo in dieser Gegend ein Unfall geschieht, eilen sie zum Unfallsort, um ihre Hilfe anzubieten.
Die Kosten der Ambulanz und Feuerwehr, die als Team zusammen arbeiten, werden aus der Kolonie bezahlt. Sie sehen es als einen Dienst an Personen, die einen Unfall hatten und es ist eine Gelegenheit, von dem Glauben zeugen. Schon öfters haben sie den Verletzten trösten können, und von Jesus erzählt. Dieses Gelegenheit ist einmalig in den Dienst der Ambulanz.
Die beiden Krankenwagen, welche die Kolonie hat, sind von einer großen Sorte. Dieses scheint oft wie ein Luxus an, wenn man nur eine Person fährt. Doch es ist schon vorgekommen, dass sie fünf Verletzte in einer Ambulanz mitgenommen haben. In solchem Fall war da nicht zuviel Raum.
Wenn die Paramedicos die Verletzten zum Krankenhaus bringen, fragen sie die Verletzten oft, ob sie für sie beten dürfen. Die meisten willigen ein. Die Paramedicos beten dann oft mit den Verletzten. Dieses hat schon manch einem zum Nachdenken gebracht.
In den Ambulanzen gibt es eine sehr vollständige Bedienung. Man hat nicht nur den Sauerstoff (Oxigeno) aber auch eine Herzmaschine. Es kommt öfters vor, dass das Herz von einem Verletzten versagen will. Mit der Maschine können sie oft den Herzschlag anfangen

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios