Die Bontrager Familie brachte ihre Singprogramme in Mexiko und Belize

Mit ihrem Wohnwagen reiste die Bontrager Familie von den USA durch Mexiko nach Belize, wo sie auf einigen Stellen ihre Programme brachten.
Es war eine lange Reise, über viele Topes und an vielen Casetas de Cobro vorbei. Es braucht einen großen Aufwand, so eine Reise zu machen, aber es interessiert der Bontrager Familie, das Wort Gottes durch Lied und Wort mitzuteilen.
In der Cuauhtemoc Gegend sangen sie in dem Gimnasio der Blumenort Mennoniten Gemeinde und in Burwalde im Gimnasio der Mennoniten Gemeinde zu Burwalde.
Viele Personen waren erschienen, um diese Familie anzuhören. Sie verließen das Programm gesegnet durch den Gesang.

Die Bontrager Familie ist es schon ganz gewohnt, vor vielen Menschen aufzutreten. Sie fühlen sich gelassen und entspannt. So ist es für sie einfacher sich auf ihre Vorführung zu konzentrieren.
Sie strengen sich an, den Zuhörern anzupassen. Für Mexiko hatten sie zwei Lieder auf Deutsch und eines auf Spanisch gelernt. Eins war Gott ist die Liebe. Sie verstehen an und für sich keine Deutsch und Spanisch, aber sie strengen sich trotzdem an, Lieder in anderen Sprachen auswendig zu lernen.
Hier singt der Vater Marlin (mitte) ein Lied mit seinen Kinder, Allison, Taylor, Hudson und Denver.
In der Bonträger Familie scheinen alle musikalisch zu sein. Einige sind mehr im Singen, andere mehr im Intrumenten spielen. Doch alle zusammen scheinen sie alle zusammen zu passen.
Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.