Die Finale vom Turnier „Volleyball-Fest“ wurde ausgetragen

In den letzten Monaten wurden jeden Sonnabend Volleyballspiele in Blumenau ausgetragen.  Es ging da um Volleyballspielen als Abwechslung, als „Exercise“ und Unterhaltung (zum Gutgehen) aber doch versuchte jede Mannschaft die Spiele zu gewinnen.  Am 1. April wurden die Halbfinale ausgetragen.  Nach diesen Spielen stand fest, wer sich an die große Finale beteiligen durfte.
Das Turnier bestand aus zwei Kategorien die Primera und Segunda Fuerza.  In der Primera Fuerza beteiligen sich die besten Spieler, und in der Segunda Fuerza spielen mehr die Anfänger (Knaben, die weniger als drei Jahre gespielt haben) und Mädchen.
Die Finale der Primera Fuerza war höchst spannend.  Die Titans wurden zum ersten Mal Meister.  Sie besiegten die Dynamites mit drei Spielsätzen zu null.  Doch das Spiel war bei weitem nicht so einseitig für die Titans wie sich das Resultat anhört.  In ein paar Sätzen lagen sie schon um fünf Punkte zurück.  Doch hier merkte man die Erfahrung, die einige Spieler in Wettbewerbspielen hatten, dass sie ihre Ruhe  bewahrten und nicht aufgaben.  Sie holten auf und siegten.
In der Segunda Fuerza siegten die Juguars.  Auch merkte man die Erfahrung, die einige Spieler in Wettbewerben hatten wie zum Beispiel Peter Dyck, der viel Erfahrung im Baseball hat, und gelernt hat, die Ruhe zu bewahren, auch wenn das Spiel auf hohen Touren liegt.  Sie besiegten die Raiden mit drei Spielen zu eins.
Die Atmosphäre im Gimnasio war geladen mit Energie.  Die Zuschauer hatten ihre Favoriten und sie spornten ihre Favoriten an oder jubelten sie zu, wenn sie gute Spiele machten.  Auch solche, die nicht besonders begeistert waren, wurden vom Rausch mitgerissen, der von den Zuschauern angefacht wurde.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios