Die Funeraria der Manitoba Kolonie wird schon gebaut

Vor einigen Monaten wurde die Entscheidung gemacht, eine Funeraria in der Manitoba Kolonie zu bauen. Jetzt stehen die Wände auch schon, und der Bau kommt gut vorwärts.
Die Funeraria wird in Gnadenfeld, (Campo 2B) gebaut. Ursprünglich war geplant, dass die Funeraria für den südlichen Teil der Manitoba Kolonie geeignet sein sollte, doch kommt es einigen Einwohnern der südlichsten Dörfer zu weit entfernt vor. Doch für die Dörfer nördlich von der Bahn ist es ein sehr passendes Angebot.
Es wird gebeten, 4000 Pesos pro Familie zu zahlen. Mit diesem Geld soll die Funeraria errichtet werden. Ein großer Teil der Familien hat die gebetene Zahlung gemacht, oder versprochen, sie zu machen.
Die Funeraria wird so gebaut, dass sieben Leichen zu selben Zeit können aufbewahrt und zur Besichtigung hingestellt werden. Bei jedem Sarg ist ein kleines Zimmer für die Angehörigen oder Gäste.
Außerhalb dieser Zimmer ist ein größeres Zimmer, wo genügend Raum für mehr Menschen ist.
Auch gibt es einen Raum für größere Gruppen, wenn eine Familie das Singen da in der Funeraria haben will. Außerdem gibt es noch mehrere kleinere Zimmer für Unterhaltungen.
Im Baukomitee sind Johan Froese, Bernhard Dyck und Johan Thiessen.

Die Funeraria ist ein paar 100 Meter von der Hauptstraße an einer breiten Straße gelegen, so dass man leicht hinfahren kann.
Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.