Die Leiche von Jacob Hiebert wurde bei Carichic gefunden

Jacob Hiebert aus Seminole, Texas, verschwand am 24. Februar, gerade an dem Tag als die Frau von Gerhard Friesen von Kugeln verletzt wurde. Hiebert befand sich in den Cuauhtemoc Kolonien, die er öfters besuchte. Anscheinend wollte er an dem Tag zurück nach Seminole fahren. Doch an dem Tag verschwand er. Niemand wusste wo oder wie.
Etwa zwei Wochen später wurden in der Munizipalität von Carichic ein paar Leichen gefunden. Es dauerte einige Tage, bis die Fiskalpolizei die Körper identifiziert hatte. Am 23. März wurde bestätigt, dass eine der Leichen die Leiche von Jacob Hiebert war. Er war getötet worden. Die Leiche wurde nach Seminole gebracht, und dort begraben.
Hiebert war der Sohn von Jacob Hieberts und Großsohn von Johan Hieberts aus Neuanlage in der Swift Current Kolonie. Seine Mutter ist Lena Fehr und stammt von Campo 118.

Marcar el Enlace permanente.

Comentarios cerrados.