Diebe stehlen Bohnen von auf den Feldern von Hamburg

Diese Bohnen von Cornelius Rempel in Hamburg sind bereit für die Ernte. Doch gerade in dieser Gegend wurden Bohnen gestohlen, auf dem Feld von den Dieben gedroschen. Dieses Feld, obzwar es am Feldweg liegt, blieb noch verschont.

Die meisten Bohnen sind ausgebracht und liegen zum Trocknen auf den Feldern. Auf vielen Feldern sind die Bohnen eigentlich schon trocken genug für die Ernte. Dieses können einige Menschen nicht widerstehen.
An einem Abend vorige Woche beobachteten einige Bauern, die ihr Futter in Ballen (Bunde pressten, dass auf einigen Bohnenfeldern gearbeitet wurden. Sie fuhren hin um nach zu sehen, was da gemacht wurde. Als sie in die Nähe kamen, fuhren ein paar Fahrzeuge weg. Man sah, dass sie Bohnen „ausgeklopft“ hatten. Einem Bauer allein hatten sie schätzungsweise 700 Kilo Bohnen gestohlen, aber außerdem wurde von noch mehr Bauern gestohlen.
Der Bohnenpreis ist noch nicht festgesetzt, aber doch erwarten Bauern einen Preis von über 16 Pesos das Kilo.
Der Bohnenkonsum in Chihuahua geht zurück
In den letzten 20 Jahren ist die Menge der Bohnen, die die Menschen essen, um über 30 Prozent zurück gegangen. Damals wurden etwa 14 Kilo Bohnen pro Person im Jahr aufgegessen, heute ist es etwas weniger als neun Kilos.
Als Ursache wird ein Wechsel in der Diät angegeben. Es dauert vielen Frauen zu lange, die Bohnen zu kochen. Eine Ursache ist, dass viele Frauen eine Arbeitsstelle haben und Mahlzeiten zubereiten, die schnell fertig sind, auch wenn sie weniger nahrhaft sind.

Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.