Es ist Zeit an Kürbispflanzen zu denken

Das Kürbisfest ist zwar noch über ein halbes Jahr entfernt, doch ist es schon die Zeit im Jahr, dass man die Vorberei-tungen trifft, im Mai die Kürbisse zu pflanzen.
Der Platz, wo man die Kürbisse pflanzen will, sollte schon vorher gelockert werden, und man sollte entweder Mist, „Compost“ und gewisse Düngemittel hinzutun, wenn man große Kürbisse ernten will.
Wer in dem Wettbewerb der großen Kürbisse mitmachen will, soll sich auch nicht später als im Juni einschreiben. Einschreiben können Teilnehmer sich bei David Teichroeb, Calle Rosal, Gnadenthal. Einschreibekosten sind 200 Pesos pro Kürbis.
Das Kürbisfest soll
vielseitiger werden
Das Programm des Kürbisfestes soll wieder vielseitig gestaltet werden, aber auch die Ausstellung. Es sollen nicht nur Kürbisse ausgestellt werden, aber auch größte Apfel, Zwiebel und Maisähre. Außerdem soll Raum gegeben werden für Außerge-wöhnliches, wie zum Beispiel große Gelberübe, Gurke, oder sonst etwas Auffahlendes aus dem Garten.
Das Kürbisfest soll am letzten Freitag und Sonnabend im September stattfinden, nämlich am 28. und 29. September.
Das Kürbisfest hat mehrere Ziele, die es erreichen will. Es soll den Teilneh-mern ein frohes, aufbauendes Programm geboten werden, es soll die Gemein-schaft fördern, es soll Geld gesammelt werden um hilfsbedrüftige Stellen (Kinderheime und andere Institutione) zu unterstützen und nicht letzlich soll es den Wettbewerb für den größten Kürbis und andere Produkte bieten.

Marcar el Enlace permanente.

Comentarios cerrados.