Handarbeit soll prämiert werden

Zum zweiten Jahr nacheinander organisieren drei Frauen die Veran-staltung. „Met Haund un Hoat“. Es ist ein Wettbewerb von einigen Handar-beiten, um die Handarbeiten zu fördern.
Voriges Jahr wurde lediglich das Ausnähen in Betracht gezogen. Über 110 Personen im Alter von 7 bis 84 Jahren beteiligten sich daran. In diesem Jahr wird die Teilnahme auf drei Kategorien von Handarbeiten erweitert, wie auch noch das Backen von Pai.
Die besten Beiträge ein jeder erhalten eine Prämie
Die Gewinner in der jugendlichen (5 bis 18 jährige) erhalten 750 Pesos und für den zweiten Platz gibt es 500 Pesos.
Über 18 jährige (19 bis 99 jährige) erhalten 2000 Pesos für den 1. Platz und 1000 für den 2. Platz.
Die Organisatoren die wertvolle Tradition von Handarbeiten fördern. Im vorigen Jahr beteiligten sich 112 Personen.
Die Arbeiten von Ausnähen, Auspicken, Knitten und Häckeln können am 3, 4 oder 5. Oktober im Kolonieshaus in Low Farm abgeben werden, und das Gebäck am Tag der Prämierung, den 10. Oktober, welche um 1:00 Uhr nachmittags anfängt.
Nach der Vorstellung und Prämierung soll noch ein Vesper genossen werden.

Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.