Heinrich Thiessen wurde tot gefunden

Am frühen Morgen vom 20. März wurde Heinrich Thiessen gewaltmäßig mitgenommen. Er übernachtete bei seiner Schwester, die mit ihrem Mann in Vista Hermosa wohnt.
Sobald die Eltern von dieser Gewaltat hörten, suchten sie. Sie meldeten es bei der Polizei und gaben es in den Medien bekannt, doch ohne Erfolg.
Zwei Tage später wurden drei Leichen bei Kilometer 15 bei einem Bewäs-serungsgraben gefunden. Zuerst zeigte die Polizei einem Familienmitglied die Kleider, die einer der Toten angehabt hatte. Das stimmte. Thiessen hatte solche Kleider. Später zeigten sie noch ein Bild. An diesem Bild konnten sie klar bestätigen, dass es Heinrich war, der tot gefunden wurde. Noch am selben Tag wurde die Leiche der Familie eingehändigt.
Es war zu sehen, dass man Heinrich geschlagen hatte. Er hatte blaue Streifen am Rücken, Fuß und Gesicht. Doch er starb an Schusswunden.
Die Familie sagt, dass sie nicht wissen, warum Heinrich getötet wurde. Er hinterlässt seine Eltern Abram Thiessen und Lena Loewen wie auch einen Bruder und eine Schwester.

Peters kam im Unfall zu Tode

Heinrich Peters aus Mazapil, Zacatecas, verlor sein Leben in einem Verkehrsunfall in Matehuala am 24. März. Er fuhr in die Stadt um etwas einzukaufen. Gegen Mittag versuchte jemand nach Mazapil anzurufen. Doch da der Empfang wegen schwacher „Señal“ schlecht war, und zudem die angerufene Person schlecht Spanisch versteht, konnte die Polizei nicht erklären, dass ein Unfall geschehen war. Am nächsten Tag wurde der Unfall bestätigt. (Diese Mitteilungen wurden mit Unsicherheit mitgeteilt, gerade weil die Señal in Mazapil so schlecht ist, und man nur wenige Information erhalten kann).
Peters war der Sohn von Abram Peters, Rosenfeld, Nuevo Ideal Durango.
Mazapil ist eine verhältnismäßig neue Kolonie in Zacatecas. Sie wurde von Siedler aus Nuevo Ideal und La Honda gegründet. Schon manche Siedler sind hingezogen, doch ein großer Teil ist weiter gezogen, die meisten nach Kanada oder den USA.
Zur Zeit wohnen schätzungsweise sieben Familien in Mazapil.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios