Kind starb als der Vater es überfuhr

Gerhard Dyck, der in der Nähe von Seminole wohnt, wollte am 19. August zur Arbeit fahren. Er ging zum Fahrzeug, als er sah, dass der vierjährige Sohn ihn folgte. Er schickte ihn zurück im Haus hinein, achtete aber nicht darauf, dass der Junge nicht ins Haus ging.
Dyck fuhr rückwärts (bäckte) vom Hof, und überfuhr den Jungen. Der Junge starb an den Verletzungen.*

Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.