Lebenslauf Abram Giesbrecht Fehr

Kostbar ist in den Augen des Herrn der Tod seiner Getreuen. Psalm 116, 15
Abram ist seinen Eltern Abram und Susana (Fehr) Giesbrecht am 19. September 1986 als 5. Kind in der Familie in Nuevo Ideal, Durango geboren. Er lebte in einer Familie mit 4 Brüdern und 2 Schwestern. Ein Bruder ist ihm im Kindesalter im Tode vorangegangen. Seine Kindheit und Schuljahre verbrachte er in Durango bis
zum 14. Lebensjahr. Im Jahre 2001 zog er mit seiner Familie nach La Honda, Zacatecas wo er seine Jugendzeit und
den Rest seines Lebens gewohnt hat.
Er nahm den Herrn Jesus Christus als seinen persönlichen Retter im Mai 2006 an, und hat sich auch im selben Monat am 28. auf sein Glaubensbekenntnis taufen lassen.
Am 7. Oktober 2007 ist er mit Trudy Martens in den Ehestand getreten. Zusammen lebten sie 11 Jahre, 6 Monate und 29 Tage im Ehestand.
In dieser Zeit schenkte Gott ihnen 4 Kinder, Fabian (10), Fabela (7), Ruben (6) und Karla (4).
Im Jahre 2008 betete er zu Gott um eine neue Arbeit die Gott ihm schenken sollte. Darauf rief Gott ihn in der Schule mitzuarbeiten wo er dann für 10 und 1/2 Jahre als Schullehrer und Direktor gedient hat. Er wurde sehr hoch geschätzt von seinen Mitarbeitern und Schulkinder. Er hatte ein sehr großes Herz für Kinderarbeit, und wo immer in der Gemeinde Kinderarbeit zu tun war, machte er gerne mit.
Sein Traum war immer noch Tischler Arbeit zu tun und hat es auch zwischendurch hin und wieder getan, doch Gemeinde- und Kinderarbeit war ihm immer am aller wichtigsten.
Abram liebte zu singen und hat auch mehrere Jahre als Dirigent in den Gemeinde Chor gedient und viel gesungen, doch redete er immer wieder wie sehr er sich freute in den himmlischen Chor zu singen wo keine Fehler sein werden.
Am 13. Januar 2013 wurden Abram und Trudy in der Mennonitengemeinde als Prediger gewählt und am 10. März 2013 bestätigt. Ab Juni 2015 dienten sie in Nuevo Ideal als Missionar.
Er ist ein großer Segen geworden für viele Menschen, durch seine Gaben die der Herr ihm anvertraut hatte.
Am 6. Mai 2019 hat der Herr seinen Diener Heim geholt, wo er ruhen wird von seiner Arbeit.
Sein Tod war schnell und unerwartet. Wir dachten er hatte keine schlimme Krankheit. Im vergangenen Jahr hatte er sich sein Knie verletzt beim Schul-schluß, und hatte sich am 10. April dieses Jahr am Knie operieren lassen, was anfänglich auch gut anschien, und am 6. Mai Uhr 7:45 morgens ist er dann an einen Herzanfall gestorben.
Schwer krank ist er eine Stunde und 45 Minuten gewesen.
Er hat ein Alter von 32 Jahren 7 Monaten 17 Tagen erreicht. Abram hinterlässt seine Ehefrau Trudy Martens, 4 Kinder, Eltern, 4 Brüder, 2 Schwestern, Schwiegermutter, die Gemeinde und viele Freunde.
Wer aber bis ans Ende ausharrt, der wird gerettet werden. Matthäus 10, 22b

Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.