Nachrichten Warnungen ohne Namen?

In den letzten Jahren werden viele Mitteilungen per WhatsApp oder auch per anderen Medium weiter gegeben. Dieses erleichtert eine rasche Verbreitung von irgend einer Mitteilung. Doch wird diese Methode von einigen missgebraucht, und unvollständig.
Um Missverständnisse vorzubeugen, sollte man spezifisch sein. Es sollte nicht gesagt werden´´heute´´ ohne den Tag auszugeben. Wenn jemand sagt, heute ist ein Unfall geschehen, sagt aber nicht, an welchen Tag (Datum) heute ist, könnte jemand den WhatsApp eine Woche später erhalten, und er meint, es ist dann, eine Woche später geschehen. Auch sollte man deutlich sagen, wo etwas geschehen ist, oder geschehen soll.
Leider missbrauchen einige Menschen auch diese Medien und machen beleidigende Späße oder treiben sogar Spott. Als ich mich mit einige Freunden darüber unterhielt, dass man solchen Leuten in der Rundschau erklären solle, warum es besser sein würde nicht etwas spöttisches oder Beleidigungen zusammen zu stellen oder herum zu schicken, meinte ein Freund: Die Menschen die solchen Unsinn treiben, lesen nicht etwas Ernsthaftes. Sie sitzen wo die Spötter sitzen und wollen nicht Gemeinschaft haben, wo das Aufbauende gefördert wird.
Doch wird es immer wichtiger, sich vorzuhalten, was der Wert von WhatsApp, Twitter oder auch Facebook und anderen Medien ist. Es kann sehr vieles nützliche bezwecken. Ein Sterbefall, ein Programm oder sonstswas kann in kurzer Zeit bekannt werden. Leider werden immer wieder einige mitgerissen, und benutzen es für etwas schädliches.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios