Ne kolde Wäakj en Cuauhtemoc

En dissem Winta haft daut woll aul in schoof kolde Nachte jejäft, uba em grooten gaunzen es daut nich in seeja kolda Winta jewast. Väaje Wäakj un disse Wäakj späaden sich uba wada in bät wintaja. Väaje Wäakj Donnadach, den 30. Jauniwoa, schnied daut noch opp in schoof Städen. En Santa Rita un Santa Clara word daut noch sogoa in bät witt.
Disse Wäakj wia daut in poa Doag goot windich, und kjeeld uck noch wada seeja auf. Uba boold es dee Fahrjoa bat hia. Jewesse Sorten Beem send meist bat dem utloten.

Dieses ist der Speicher von Franz Enns Schöndorf (Nr. 115), der in der Nacht vom 13.-14. Januar verbrannte. Der Schwiegersohn Hein Guenther, hatte sich vor kurzem einen Toyota Pickup gekauft und den da hineingefahren. Vermutlich ist das Feuer von dem Pickup gekommen.
Franz Enns hatte seine Tischlerei dadrinnen. Viel Gerätschaft verbrannte. Der Schaden ist so etwa 24,000 Dollar. (Glücklicherweise war Enns in die Brandordnung eingeschrieben, die den Schaden ein Drittel bezahlen werden).
Franz Enns war vor 10 Tagen (bevor dieses passierte) im Krankenhaus. Seine Tochter hatte ihn Besinnungslos im Haus gefunden. Er war für 3 Stunden Besinnungslos gewesen und war ganz unklar gewesen. Er wurde zum Krankenhaus gebracht und untersucht.
Er ist trotzdem immer zufrieden und schaut immer vorwärts.
Foto: Greta Enns de Peters
Marcar el enlace permanente.

Comentarios cerrados.