El Progreso, Campeche

In El Progreso regnete es in den vorigen Wochen bis etwa 4 Zoll.  Es war vorige Woche noch so nass dass viele Bauern nicht auf dem Land arbeiten konnten.
Die Männer, die voriges Jahr in Chetumal im Gefängnis waren, suchen wieder ihren Lebensunterhalt zu verdienen.  Continue reading

Wird die Bezeichnung Mennonit in Mexiko falsch benutzt?

Ein Mann aus Cuauhtemoc, der Architekt Marco Antonio Delgado, hat das Anliegen, einige Wörter zu suchen, welche man anwenden könnte, um Menschen zu bezeichnen, welche zu den verschiedenen etnischen Gruppen gehören, besonders die, welche jetzt als Mennoniten und Mexikaner bezeichnet werden. Warum sind diese beiden Wörter nicht am geeignetesten?   Wenn man von einem Mexikaner spricht, meint man wirklich jemandem, der mexikanischer Bürger ist. Continue reading

Ein Gedanke zum GMO Mais

In Mexiko ist es bisher verboten, den GMO Mais (transgenico) zu pflanzen.  Es gibt mehrere Gruppen, die energisch gegen die Erlaubnisarbeiten, den GMO Mais zu pflanzen.  Doch in den USA und Kanada wird er gepflanzt.  Es heißt, dass über 80 Prozent vom Mais, den Mexiko importiert, ist GMO Mais. Wenn GMO Mais geackert wird, kann man das mit Gift spritzen sehr vermindern.  Continue reading

Für die Bauern: Alles, oder nichts. Beides ist fatal

    Zwei ältere Bauern stehen bei einem Ausruf etwas abseits und unterhalten sich.  Sie kannten sich aus der Schulzeit, aber hatten sich seitdem nicht mehr getroffen.  Auch wenn sie sehr verschiedene Charaktereigenschaften hatten, sich sehr unterschiedlich benahmen, hatten sie sich aber immer sehr gut verstanden.    Während sie da standen und sich die Menschen ansahen, bemerkten sie eine ganze Anzahl von Männern, die sie noch aus der Kindheit und den Jugendjahren kannten.  Continue reading

Muttertag wird immer mehr gefeiert

 Es gibt ein Lied, in dem es heißt, Wenn du noch eine Mutter hast, dann danke Gott und sei zufrieden.   Viele Menschen würden den Satz noch weiterführen wollen und sagen: Dann kaufe der Mutter noch ein Geschenk.  Lade sie ein, im Restaurant zu essen.  Gib ihr noch einen Blumenstrauß.    Wenn man auf die Bekanntmachungen im deutschen Radioprogramm darauf geachtet hat, wird in diesem Jahr aufgefallen sein, wie viele Geschäfte besondere Angebote für Muttertag hatten.  Continue reading

Bald Nachzahlungsgeld für Bohnen und Mais?

  Vor ein paar Wochen schickte Unipro die verlangten Papiere mit den Anträgen (Solicitudes) nach Sagarpa.  Jetzt werden die Daten in Sagarpa gespeichert (capturado).  Sobald alles fetig ist, sollte das Geld an die Bauern gezahlt werden. Es geht um die Unterstützung der zwei Pesos pro Kilo für Bohnen und die Unterstützung für den „Mais Libre“, welches bis 300 Pesos pro Tonne sein könnte, je nach dem, für welchen Preis der Bauer den Mais verkauft hatte, und wieviel Mais Libre er hatte.  Einige Bauern, welche ihre Bohnen verkauft hatten und eine Nachzahlung erwarteten, säumten lange, bis sie die Unterschrift auf dem Antrag (die Solicitud) machten.  Doch inzwischen wurden die Anträge abgeschickt, auch wenn noch ein paar Unterschriften fehlten. Die Bedienungsstunden in Unipro sind von 8:00 bis 4:00 Uhr.

Elektrische Stromleitung verändert die Colonia Las Nuevas Cuatas

4Das Land von Las Nuevas Cuatas wurde schon vor etlichen Jahren in dem Vertrauen darauf gekauft, dass eine Stromleitung hingeleitet werden würde.  Einige Bauern machten auch schon Brunnen und fingen an einzurichten im Vertrauen, dass es nicht sehr lange dauern würde, bis die elektrische Leitung errichtet sein würde.
Doch einige Jahre vergingen, und die Bauern, die schon ihren Brunnen fertig hatten, und nicht warten wollten, pumpten mit Dieselmotore. Continue reading

Regnerfabrik in der Manitoba Kolonie

5Im Februar wurde der erster Regner in der Raintic Fabrik in der Manitoba Kolonie hergestellt.  Seitdem haben sie schon 25 Regner hergestellt, teilte vorige Woche der Eigentümer Hans Peters Thiessen mit, und die Nachfrage ist so groß, dass sie rund um die Uhr, arbeiten wollen also 24 Stundentage machen.  Dann können sie einen Regner pro Tag fertigstellen meinte er. Continue reading