Stromleitung und Brücke nach der Kolonie in Kolumbien

Vor zwei Wochen reisten Vorsteher aus der Nordkolonie nach Kolumbien, um einige Projekte einzuleiten.
In der Kolonie die von der Nord-kolonie aus in Kolumbien gegründet werden soll, fehlt es noch an vielen Diensten. Man machte einen Vertrag mit der elektrischen Stromfirma, um Elektrizität in die Kolonie zu leiten. Die Anzahlung für die Arbeit wurde auch schon gemacht.
Ebenfalls plante man den Bau einer Brücke, die über einen Fluss führen soll, der die beiden Mennonitenkolonien trennt, die Finca Australia und die Siedlung, die von Personen aus Nueva Holanda und der Manitoba Kolonie. Dazu muss aber noch ein Weg durch einen Wald gemacht werden.
Familien fangen schon an, sich für den Umzug nach Kolumbien vorzubereiten, wie zum Beispiel Franz Martens aus Las Virginias, die schon ihre Sachen durch einen Ausruf verkauften.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios