Treffen für Familien mit behinderten Kindern

Das fünfte jährliche Treffen für Familien mit einem oder mehr behinderten Kindern soll jetzt Sonntag, den 6. April, in Low Farm im Kolonieshaus stattfinden. Johan Reimer teilte mit, dass sie im vorigen Jahr einen sehr zufriedenstellenden Tag verbracht hatten. Über 50 behinderte Personen waren zugegen, insgesamt waren es über 400 Personen, die erschienen waren. Viele Teilnehmer waren die Familienangehörige, und viele waren freiwillige Helfer, und auch solche, welche die Familien unterstüzen wollen. Dieser Tag ist für die Eltern von großer Freude, da sie sich mit Leuten treffen, die sie verstehen können.

Da es für Eltern, die ein behinderters Kind haben, etwas schwieriger ist, „spazieren zu fahren“, bleiben sie oft lieber zu Hause. An so einem Tag, wie er am 6. April stattfindet, wissen sie, dass dieses für sie ist. Auch die Behinderten freuen sich. Ihnen wird verschiedenes geboten, auch ein Geschenk gegeben. Für Vesper wird gesorgt, aber wenn jemand eine Gabe geben will, um die Unkosten zu decken, kann es gerne tun. Voriges Jahr wurde sogar noch etwas extra gegeben, dass das Komitee eine Familie, die behinderte Kinder haben und aber im ärmlichen Zustand leben, mithelfen konnte. Gaben sind also viel wert, und werden gut verwertet. Die Veranstaltung soll am 6. April um 1:00 Uhr anfangen.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios