Viel Nachfrage für das Seguro Popular

In den vergangenen Wochen wurde Gelegenheit gegeben sich im Seguro Popular einzuschreiben, oder zu erneuern. Sehr viele Personen nahmen die Gelegenheit wahr. David Friesen erhält hier seine Credencial des Seguro Popular, überreicht von Marisol Peña. Solchen Ausweis brauchen Kinder, um einen mexikanischen Pass machen zu lassen, wenn sie nicht ein Zertifikat von ihrer Schule erhalten.

In den vergangenen Wochen wurde in Low Farm Gelegenheit gegeben, sich im Seguro Popular einzuschreiben oder die ___Afiliacion zu erneuern. Etwa 2000 Personen nutzten diese Gelegenheit aus.
Das Seguro Popular wurde in erster Linie von der Regierung eingeführt, um Menschen eine Gelegenheit zu geben, kostenlos gewisse medizinische Hilfe zu erhalten. Sehr viele Mennoniten haben sich hier in den letzten Jahren eingeschrieben.
Doch eine große Atraktion war dieses Mal nicht nur der Zugang zu medizinischer Hilfe, sondern der Personalausweis (die Credencial mit Bild), welche die Kinder erhielten.
Um einen mexikanischen Pass zu machen, muss ein Kind einen Ausweis von der Schule haben, mit einem offiziellen Schulstempel.
Da die meisten Schulen in den Dörfern nicht so einen Stempel haben, konnte man keinen Pass für die Kinder machen lassen. Doch jetzt anerkennt die Regierung den Ausweis des Seguro Popular anstelle von dem Schulstempel.
Bis über 300 Personen am Tag wurden bei den Einschreibungen bedient.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios