Weniger Geld für die Cruz Roja wegen der Unsicherheit

Die Cruz Roja Delegation Campo 101 sammelte in diesem Jahr weniger Geld als im vorigen Jahr. In 2016 erhielten sie etwa 150,000, in diesem Jahr knapp 100,000 Pesos.
Ein großer Teil von dem Geld, das während der Kollekte gegeben wird, geben die Menschen an die Freiwilligen, die bei den „Topes“ in Rubio stehen. Doch da wurde in diesem Jahr nicht gesammelt.
Die Freiwilligen sind Studenten aus der Secundaria und Prepa. Doch wegen dem Gefühl, dass die Lage noch zu unsicher sei, wurde dieses in diesem Jahr nicht durchgeführt.
Dennoch wurde gut unterstützt, wo Gelegenheiten gegeben wurde. Außer der jährlichen Kollekte geben eine Reihe von Geschäften einen regelmäßigen Beitrag, und auch durch die Kolonies-verwaltung wird jedes Jahr für die Cruz Roja gesammelt.
Um noch zusätzlich Geld zu sammeln, will die Cruz Roja, zusammen mit dem Swift Altersheim am 30. September einen Ausruf anstellen, mit Verlosung und Essen verkaufen.

Marcar el Enlace permanente.

No se admiten más comentarios